Editorial von Peter E. Bodmer

Projektdelegierter des Regierungsrats

 

25.01.2022: Mit dem Bundesgerichtsentscheid zum kantonalen Gestaltungsplan für den Innovationspark Zürich hat die Gebietsentwicklung Flugplatz Dübendorf positiven Rückenwind erhalten: Nun können wir richtig Fahrt aufnehmen. Den partnerschaftlichen Prozess zur Transformation des Flugplatzareals führen wir mit Unterstützung der Spezialkommission gemäss Zielbild im Synthesebericht selbstverständlich weiter. Im Innovationspark arbeiten und forschen bereits diverse Institutionen mit Hochdruck an zukunftsweisenden Projekten. Einige davon möchten wir Ihnen heute im Newsletter vorstellen. Es ist uns zudem ein grosses Anliegen, dass die interessierte Bevölkerung rund um den Flugplatz weiss, was auf dem Areal gemacht und geplant wird. Deshalb rufen wir die Veranstaltungsreihe «Hangargespräche» ins Leben. In einem Impulsreferat wird jeweils zu einem Themenschwerpunkt aus dem Synthesebericht informiert und anschliessend allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit geboten, ihre Fragen und Anliegen an die Verantwortlichen zu richten. Ich hoffe, auch Sie dieses Jahr bei einem Hangargespräch willkommen heissen zu dürfen.

weiterlesen

Aktuelle Forschung im Innovationspark und auf dem Flugplatz Dübendorf

Sechs Projekte im Fokus

25.01.2022: Auf dem Flugplatz Dübendorf ist bereits heute einiges los. Die Universität Zürich, die ETH Zürich, die ZHAW sowie diverse Start-ups nutzen die bestehenden Hangars und Gebäude für ihre zukunftsgerichtete Forschung. Wir stellen Ihnen eine kleine Auswahl vor.

VRM Switzerland

Fliegen lernen mit einem VR-Simulator

VRM Switzerland sind die ersten, die ihre Helikoptersimulatoren mit der Virtual-Reality-Technologie verbinden und diese auch von der Luftfahrtbehörde zertifizieren lassen konnten. Die Nähe vom Flugplatz Dübendorf ist für das Start-up ideal. Momentan hat sich VRM im «Warteraum» bei der Maagtechnic AG in Dübendorf niedergelassen.
Der Simulator wird auch für Forschungszwecke am «Centre for Aviation» an der ZHAW eingesetzt.

E-Sling

Elektrisches Flugzeug mit modularem Batteriesystem
Das Team von E-Sling der ETH Zürich entwickelt ein elektrisches Flugzeug. Die Nähe der Büroarbeitsplätze zur Werkstatt und zur Startbahn des Flugplatzes ist für ihre Forschung ein grosser Gewinn. In diesem Jahr haben die Studierenden ein visionäres

weiterlesen

Interview mit Roman Bächtold

25.01.2022: Roman Bächtold ist Leiter der Taskforce, welche für die Erarbeitung des Syntheseberichts, der Ende August 2021 von allen Stakeholdern unterzeichnet wurde, zuständig war. Seither treibt die Taskforce im Auftrag der Zürcher Regierung die Arbeiten rund um die Gebietsentwicklung Flugplatz Dübendorf weiter voran. Wir haben ihm fünf Fragen gestellt.

Wie muss man sich Ihre Rolle als Taskforce-Leiter in einem so komplexen Projekt mit so vielen verschiedenen Stakeholdern vorstellen?
Im Herbst 2020 habe ich die Rolle als Taskforce-Leiter übernommen, davor war ich mit der Gebietsentwicklung Flugplatz Dübendorf nicht vertraut. Zunächst musste ich also alle relevanten Stakeholder kennenlernen und eine Vertrauensbasis für die Zusammenarbeit schaffen. Als Taskforce-Leiter bin ich der Dreh- und Angelpunkt der Gebietsentwicklung: Jegliche Themen, Anregungen und Probleme werden an mich herangetragen. Es ist dann meine Aufgabe, diese so rasch wie möglich an die zuständigen Personen in der Task Force weiterzuleiten, damit sie zielgerichtet und zügig in den jeweiligen Teilprojekten

weiterlesen

Ehemaliges Feuerwehrgebäude saniert

Höchstmass an Nachhaltigkeit bei Bau und Betrieb: Das ehemalige Feuerwehrgebäude ist fertig saniert und geht im Januar in Betrieb

10.12.2021: Laut Andrea Claudio Thöny, Gesamtprojektleiter des Innovationsparks Zürich, wurde beim Umbau des ehemaligen Feuerwehr-Gebäudes in das «Büro Züri Innovationspark» der ZKB von Beginn an auf nachhaltige Lösungen und eine attraktive Arbeitsumgebung Wert gelegt. Die Gebäudesanierung wurde fast vollständig in Holz und in einem hohen Vorfertigungsgrad realisiert. Wo notwendig wurde Recycling-Beton verwendet. Die neue Photovoltaikanlage auf dem Dach speist den nicht genutzten Teil der Energie ins Netz des Innovationsparks ein und das Gebäude erfüllt nach der Renovation den Minergie-Eco-Standard.  Das «Büro Züri» zeigt damit im Kleinen bereits heute, was künftig im Grossen bei Neubauten auf dem Innovationspark umgesetzt wird: ein Höchstmass an Nachhaltigkeit bei Bau und Betrieb.

weiterlesen